VAZ News aktuell
  aktuell
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003

Newsletter
  eintragen
  austragen

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP
« Zurück » Programm/Tickets
Krönender Abschluss beim NUKE Festival mit Lenny Kravitz 20.07.2008, 05:13

Punkt 12:00 Uhr fiel am Freitag, 18. Juli 2008, der Startschuss für die dritte Auflage des NUKE Festivals in St. Pölten. Das VAZ-Freigelände öffnete einmal mehr seine Pforten für das chilligste Festival Österreichs und begrüßte Festivaljünger aus dem ganzen Land in St. Pölten.
Neben den hochkarätigen, internationalen Topacts wurde jedoch auch abseits der beiden Bühnen ein dichtes Programm am VAZ-Gelände, das sich in den letzten Jahren als einer der beliebtesten Festival-Schauplätze Österreichs etabliert hat, geboten. Egal ob Bungee-Jumping, Fanartikel oder das breite kulinarische Angebot – hier kam wirklich jeder auf seine Kosten!
Einer der ersten Höhepunkte des Nuke 2008 war sicherlich der Auftritt von Fettes Brot. Die deutschen Chartstürmer ließen sich nicht lange bitten und zündeten ein wahres Hitfeuerwerk. Dabei bestachen die sympathischen Hamburger nicht nur durch ihre Songs, sondern bewiesen auch wahre Entertainer-Qualitäten!
Den krönenden Abschluss des ersten NUKE-Tages bildeten die Chemical Brothers. Tom Rowlands und Ed Simons, so die bürgerlichen Namen, legten mit „Galvanize“ einen fulminanten Start auf der Sun Stage hin und zogen damit das Publikum in ihren Bann. Vor allem die spektakuläre Lichtshow der beiden hinterließ, neben den wundgetanzten Füßen, einen bleibenden Eindruck bei den Festival-Gästen.

Letztes Jahr noch als Headliner beim MFG House of Riddim Festivals engagiert, gaben sich Culcha Candela währenddessen auf der Moon Stage die Ehre. Die Multi-Kulti-Truppe aus Berlin, die mit Liedern wie "Hammer" die Charts anführten, enttäuschten auch live ihre Fans nicht. Für die passende Technik des Auftritts sorgte dabei einmal mehr das hauseigene NXP-Team, das sich für die gesamte Ton- und Lichttechnik auf der Moon Stage verantwortlich zeichnete.

Am zweiten Tag wurden die Festivalbesucher vom strahlenden Sonnenschein am idyllischen Campingareal am Traisenufer geweckt. Viele Gäste ließen sich nicht lange bitten und funktionierten den Fluss weitläufig zum Strandbad um.

Auch das musikalische Programm am zweiten Festivaltag fand bei absolutem Kaiserwetter statt. Als es dann gegen Abend ein wenig abkühlte, nützten die Söhne Mannheims die Gelegenheit um dem Publikum wieder einzuheizen. Die Mannen rund um Schmusebarden Xaxier Naidoo hatten von gefühlvollen Balladen bis zu funkigen Nummern zum Tanzen alles für ihre Fans in peto.

Lenny Kravitz, wohl einer der wichtigsten Rock ´n´ Roll-Künstler unserer Zeit, setzte dann den fulminanten Schlusspunkt. In der fast zweistündigen Show wurde natürlich keiner seiner Hits ausgelassen. „Fly away“, „American Woman“, „Are you gonna go my way“ oder die Ballade „I’ll be waiting” von seinem neuen Album wussten allesamt zu überzeugen. Der gebürtige New Yorker, der vor fast 20 Jahren sein erstes Album veröffentlichte, war ein mehr als würdiger Abschluss des Nuke 2008.

Rückblickend betrachtet, war auch die heurige Auflage des NUKE-Festivals in St. Pölten ein voller Erfolg. Insgesamt 30.000 Besucher kamen an beiden Tagen in die Landeshauptstadt, um einige der angesagtesten Top-Acts des heurigen Sommers live zu erleben. Trotz des Besucherandrangs kam es jedoch zu keinerlei negativen Zwischenfällen. Dementsprechend glücklich zieht VAZ-Geschäftsführer René Voak Bilanz: "Das NUKE war auch 2008, nichtzuletzt wegen dem perfekten Wetter, ein voller Erfolg! St. Pölten hat sich nach Konzerten von The Who, Manu Chao, Billy Idol, Beastie Boys, Robert Plant, den Fantastischen Vier und schließlich mit dem Gig von Lenny Kravitz nun endgültig einen Namen im österreichischen Festivalzirkus gemacht. Es war ein rundum gelungenes Event."

Last but not least ein großes Dankeschön an alle Festivalbesucher, Behörden, Einsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei und Rettung), Stadt St. Pölten (speziell auch die Einwohner und Anrainer, die wieder großes Verständnis und oft sogar ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten), Sponsoren und Förderer, Organisatoren und Mitarbeiter (Musicnet, Nova Music, FM Service, NXP), Helfer und Freiwillige, die einen hervorragenden Job machten! - DANKE!