VAZ News aktuell
  aktuell
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003

Newsletter
  eintragen
  austragen

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP
« Zurück » Programm/Tickets
Voller Erfolg: Oldtimer- und Teilemarkt im VAZ St. Pölten sowie die Seer in der Pielachtaler Sehnsuc 16.08.2008, 20:20

"Volles Programm" so lautete das Motto der NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH vergangene Woche. So wurde im VAZ St. Pölten am 14. und 15. August der Oldtimer- und Teilemarkt durchgeführt, außerdem fand auf der Pielachtaler Sehnsucht das Open Air Konzert der Seer statt.

Der Oldtimer- und Teilemarkt ging zum mittlerweile 23. mal über die Bühne, wobei er heuer mit einigen Neuerungen aufwartete. Erstmals wurde er an zwei Tagen, also am 14. und 15. August durchgeführt. Desweiteren wurde die Anordnung der Stände neu ausgerichtet, was zu noch mehr Struktur und Übersicht führte. Beide Maßnahmen wurden sowohl von den Hunderten Ausstellern als auch den 20.000 Besuchern bestens aufgenommen - und auch das Wetter hielt einigermaßen aus, so dass die Veranstaltung wieder ein toller Erfolg war.

Zwar war das Wetter am Abend in Hofstetten-Grünau dann gar nicht so freundlich - es regnete - dies hielt aber 1.500 Fans nicht ab, ihre Lieblinge, die Seer, live auf der Seebühne der Pielachtaler Sehnsucht zu bewundern. Und die "Salzkammerguter Schnürlregen" geeichte Gruppe dankte ihren Fans mit einem fulminanten Best Of Konzert, das die Fans zu Begeisterungsstürmen hinriss und den Regen einigermaßen vergessen ließ. Viele waren sich deshalb auch gewiss, dass sie beim nächsten Konzert der Seer am 8. Dezember im VAZ St. Pölten wieder dabei sein werden!

Bleibt zu hoffen, dass uns der Wettergott beim nächsten Highlight in der Sehnsucht wohlgesonnen ist: So findet am 21. August "Die Lange Nacht des Kabaretts" statt, im Zuge derer Österreichs größte Kabarett-Nachwuchshoffnungen ihr Können unter Beweis stellen. Allen voran gastiert „Kapitän“ Pepi Hopf, der mittlerweile vom Insider-Tipp zum etablierten Kabarettisten mutiert ist und in Wien solo mit seinem Programm „Schleudern“ (geschrieben von Leo Lukas!) die Säle füllt. Weiters mit dabei Clemens Maria Schreiner, seines Zeichens Gewinner des wichtigsten österreichischen Kabarett-Nachwuchspreises “Kleinkunstvogel“, der – wie Ö1 urteilte - „mit Charme, enormer Bühnenpräsenz und der Gabe, die Menschen zum Zuhören zu verführen“ überzeugt. Gerhard Gradingers Metier sind die „spöttisch-realsatirischen Alltagsbeobachtungen“ von liebevollen Bosheiten verstaubter Kleingeister und überholter Moral aus den zahlreichen diesbezüglichen Biotopen des Landes. Die Gebrüder Moped schließlich verpflanzen die Besucher (bzw. deren Fotos) in Alltagssituationen, gängige TV-Formate, auf die Titelseite des Boulevards, lassen sie bei Wahlen antreten, Revolutionen vom Zaun brechen oder zu Popgrößen aufsteigen.