Veranstaltungen 2008
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  NUKE FESTIVAL

  Fr, 18. Juli 2008 bis Sa, 19. Juli 2008

  Tickets:
Kategorie Vorverkauf
B 64,90 €
A 86,00 €
2-Tages-Festivalticket: € 86,-- inkl. Camping

Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern


Ein großes Dankeschön an alle Festivalbesucher, Behörden, Einsatzkräfte (Feuerwehr, Polizei und Rettung), Stadt St. Pölten (speziell auch die Einwohner und Anrainer, die wieder großes Verständnis und oft sogar ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten - DANKE), Sponsoren und Förderer, Organisatoren und Mitarbeiter (Musicnet, Nova Music, FM Service, NXP), Helfer und Freiwillige, die einen hervorragenden Job machten!

Eindrücke vom Festival findet man unter der Rubrik FOTOS! Alle Infos inklusive Forum unter: www.nuke.at

Punkt 12:00 Uhr fiel am Freitag, 18. Juli, der Startschuss für die dritte Auflage des NUKE Festivals in St. Pölten. Das VAZ-Freigelände öffnete einmal mehr seine Pforten für das chilligste Festival Österreichs und begrüßte Festivaljünger aus dem ganzen Land in St. Pölten.
Neben den hochkarätigen, internationalen Topacts wurde jedoch auch abseits der beiden Bühnen ein dichtes Programm am VAZ-Gelände, das sich in den letzten Jahren als einer der beliebtesten Festival-Schauplätze Österreichs etabliert hat, geboten. Egal ob Bungee-Jumping, Fanartikel oder das breite kulinarische Angebot – hier kam wirklich jeder auf seine Kosten!
Einer der ersten Höhepunkte des Nuke 2008 war sicherlich der Auftritt von Fettes Brot. Die deutschen Chartstürmer ließen sich nicht lange bitten und zündeten ein wahres Hitfeuerwerk. Dabei bestachen die sympathischen Hamburger nicht nur durch ihre Songs, sondern bewiesen auch wahre Entertainer-Qualitäten!
Den krönenden Abschluss des ersten NUKE-Tages bildeten die Chemical Brothers. Tom Rowlands und Ed Simons, so die bürgerlichen Namen, legten mit „Galvanize“ einen fulminanten Start auf der Sun Stage hin und zogen damit das Publikum in ihren Bann. Vor allem die spektakuläre Lichtshow der beiden hinterließ, neben den wundgetanzten Füßen, einen bleibenden Eindruck bei den Festival-Gästen.

Letztes Jahr noch als Headliner beim MFG House of Riddim Festivals engagiert, gaben sich Culcha Candela währenddessen auf der Moon Stage die Ehre. Die Multi-Kulti-Truppe aus Berlin, die mit Liedern wie "Hammer" die Charts anführten, enttäuschten auch live ihre Fans nicht. Für die passende Technik des Auftritts sorgte dabei einmal mehr das hauseigene NXP-Team, das sich für die gesamte Ton- und Lichttechnik auf der Moon Stage verantwortlich zeichnete.

Am zweiten Tag wurden die Festivalbesucher vom strahlenden Sonnenschein am idyllischen Campingareal am Traisenufer geweckt. Viele Gäste ließen sich nicht lange bitten und funktionierten den Fluss weitläufig zum Strandbad um.

Auch das musikalische Programm am zweiten Festivaltag fand bei absolutem Kaiserwetter statt. Als es dann gegen Abend ein wenig abkühlte, nützten die Söhne Mannheims die Gelegenheit um dem Publikum wieder einzuheizen. Die Mannen rund um Schmusebarden Xaxier Naidoo hatten von gefühlvollen Balladen bis zu funkigen Nummern zum Tanzen alles für ihre Fans in peto.

Lenny Kravitz, wohl einer der wichtigsten Rock ´n´ Roll-Künstler unserer Zeit, setzte dann den fulminanten Schlusspunkt. In der fast zweistündigen Show wurde natürlich keiner seiner Hits ausgelassen. „Fly away“, „American Woman“, „Are you gonna go my way“ oder die Ballade „I’ll be waiting” von seinem neuen Album wussten allesamt zu überzeugen. Der gebürtige New Yorker, der vor fast 20 Jahren sein erstes Album veröffentlichte, war ein mehr als würdiger Abschluss des Nuke 2008.

Rückblickend betrachtet, war auch die heurige Auflage des NUKE-Festivals in St. Pölten ein voller Erfolg. Insgesamt 30.000 Besucher kamen an beiden Tagen in die Landeshauptstadt, um einige der angesagtesten Top-Acts des heurigen Sommers live zu erleben. Trotz des Besucherandrangs kam es jedoch zu keinerlei negativen Zwischenfällen.

---

Das chilligste Festival auf dem wahrscheinlich schönsten Festivalgelände Österreichs geht natürlich auch im Jahr 2008 an den Start. In den vergangenen Jahren genossen unzählige Sonnenanbeter Acts wie u.a. MANU CHAO & RADIO BEMBA SOUND SYSTEM, BEASTIE BOYS, DIE FANTASTISCHEN VIER, THE STROKES, JOVANOTTI, GENTLEMAN, KOSHEEN, THE STREETS, THE ROOTS oder STEREO MC’S bei traumhaftem Wetter auf einem mehr als einzigartigen Festivalgelände. Auch für die Neuauflage haben sich wirkliche Kracher angesagt um am 18. und 19. Juli 2008 am Open Air Gelände beim VAZ St. Pölten für beste Stimmung zu sorgen! Und hier das Line Up:

Freitag, 18. Juli 2008

Sun Stage
23:15 The Chemical Brothers
21:10 Fettes Brot
19:15 Stereo MC’s
17:25 Orishas
15:40 Galactic
14:15 The Heavy
13:00 The Beautiful Girls

Moon Stage
23:10 Culcha Candela
21:30 Ward 21 & Tifa
19:55 Collie Budzz & the new Kingston Band
18:25 Alborosie
17:05 Mono & Nikitaman
16:00 Pete Philly & Perquisite


Samstag, 19. Juli 2008

Sun Stage
23:10 Lenny Kravitz
21:15 Söhne Mannheims
19:10 Gentleman
17:25 Morcheeba
15:40 Eddy Grant
14:15 Xavier Rudd
13:00 Les Babacools

Moon Stage
23:10 Nightmares on Wax
21:30 Clueso
19:55 Rodney Hunter & Live Band
18:25 Tosh meets Marley starring Fully Fullwood, Junior Marvin & T
17:05 Iriepathie
16:00 Positivo Mozambique


Lenny Kravitz ist einer der größten Rockmusiker unserer Zeit. Das beweist er erneut auf seinem achten Studioalbum, welches am 1. Februar 2008 veröffentlicht wurde. Musikalisch ein kolossaler, eleganter und zugleich sehr rock’n’rolliger Ruf zu den liebesrevolutionären "Waffen". "It Is Time For A Love Revolution" wurde im Laufe des letzten Jahres in New York, Miami, Paris, auf den Bahamas und in Brasilien geschrieben und aufgenommen. Wieder einmal hat Kravitz die meisten Instrumente selbst eingespielt. Auffällig an den neuen Songs ist als erstes die Kühnheit ihres Sounds. Schwere Drums, straffe, in die Hüften gehende Grooves, frenetische Gitarren, und Kravitz’ unverkennbarer Gesang mischen sich zu großen, lauten Rock’n’Roll-Jams. Der Titel des Albums ist Programm: In vielen der neuen Songs geht es um die Liebe sowie emotionale und spirituelle Revolutionen. Kravitz singt Stücke voller Optimismus, fordert sein Publikum dazu auf, die Herzen zu öffnen und die Liebe hineinzulassen. Neben den hymnischen, klassischen Rocknummern gibt es auf dem neuen Album auch eine Reihe nicht minder intensiver Songs, die jedoch ruhiger und persönlicher arrangiert sind. Seit 18 Jahren ist Lenny Kravitz nun im Geschäft. Jedes seiner Alben wurde vergoldet, drei sogar gleich mehrfach mit Platin ausgezeichnet. Beim Neuen wird sich das nicht ändern...

"Für mich ist es ein Segen, etwas tun zu können, das die Leute aus ihren Häusern lockt und etwas gemeinsam erleben lässt", meint Ed Simons kongenialer Partner von Tom Rowlands aka The Chemical Brothers. "Wenn man live spielt und ein Meer von lächelnden Menschen mit zum Himmel gestreckten Händen sieht - das ist es, worauf ich besonders stolz bin: Musik zu machen, die laut und stark genug ist, um Menschen zusammenzubringen." Was gibt es noch zu sagen? Nun, offenbar eine ganze Menge. Sechs Alben, vier Grammys (u.a. für "We Are The Night" bzw. der Hit-Single "Galvanize"), zahllose Singles und über neun Millionen verkaufter Alben später strahlt die Chemicals-Fusion noch immer. Die meisten anderen Gruppen aus den Anfangstagen sind längst von der Bildfläche verschwunden, aber Tom und Ed sind immer noch da, und sie überschreiten immer noch Grenzen, denn die Freundschaft, auf der diese Band basiert, ist immer noch genauso stark wie ihre Leidenschaft für die Musik. Wir freuen uns sehr die "Jungs" am Nuke Festival begrüßen zu dürfen!

In Summe werden ca. 35 Bands an beiden Tagen 2 Bühnen (Sun- bzw. Moon-Stage) bespielen.

Veranstalter: musicnet entertainment GmbH
Views: 63