Veranstaltungen 2009
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  GLORIA - Kirchen-Messe

  Do, 08. Oktober 2009 bis Sa, 10. Oktober 2009
  Öffnungszeiten jeweils von 9 bis 17 Uhr!
  Beginn: 09:00 Uhr

  Tickets:
  • im VAZ St. Pölten am Tag der Veranstaltung!
Kategorie Tageskassa
A 7,00 €
inkl. 20% MwSt., Messekatalog & GLORIA-Busservice: Gratis-Fahrt mit dem LUP (Stadtbus St. Pölten)

Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern

» Die Fotos dieser Veranstaltung ansehen


Kirchen-Messe in St. Pölten mit reichhaltigem Angebot
10. GLORIA in St. Pölten | 8. bis 10. Oktober 2009 | Dornbirn
Im Oktober ist Premiere der erfolgreichen GLORIA in Niederösterreich

Infos: www.messedornbirn.at/gloria

Erfreuliches zeichnet sich für die erstmalige Durchführung der Kirchen-Messe GLORIA in St.Pölten ab: Denn die zur Verfügung stehende Fläche ist reserviert und vergeben, die Schwerpunkte zu den Themen Bibel und Pilgerreisen sind vorbereitet und auch das Kongress-Programm steht. Vom 8. bis 10. Oktober werden Tausende Priester, Mesner, Pfarrgemeinde- und Kirchenräte sowie alle christlich Interessierten in der niederösterreichischen Landeshauptstadt erwartet.

Wo kann ein Verantwortlicher für die Kirchen-Renovierung die Informationen von Profis erhalten, sich austauschen und wichtige Tipps erfahren? Wo gibt’s Kerzen in allen Größen und Formen? Wie entsteht eine Kirchenglocke? Wie werden Orgeln gebaut? Auf diese und weitere Fragen weiß die GLORIA mit ihren hundert Ausstellern und Partnern die Antworten.

Orgeln und Glocken
So sind beispielsweise die Orgelbauer Braun, Vox Coelestis, Kienle, Skrabl und Vleugels in St.Pölten dabei, um über Pfeifen- und digitale Orgeln zu informieren. Weiters widmen sich kompetente Gewerbebetriebe der Erzeugung und Reparatur von Kirchengeräten, Paramenten, Devotionalien, Turmuhren, Beschallung, Kirchenbänken und der Heizung im Gotteshaus. Riesig ist das GLORIA-Angebot auch bei Kerzen, Büchern oder Rosenkränzen.

Am zweiten Messetag, Freitag, wird die Rudolf Perner GmbH aus dem deutschen Passau um 15 Uhr eine Glocke für eine Missionsstation im Südsusan gießen. Dazu wird sogar der dortige Bischof – Erkolano Lodu Tombe – in St.Pölten erwartet.

Glockenstühle und Glocken sind auch das Thema der Innsbrucker Glockengießerei Grassmayr. Diese traditionsreiche Firma (14 Generationen seit 1599) weist am Messestand natürlich auch auf das eigene Museum hin.

Bibel-Show
Die Bibel mit allen Sinnen zu entdecken, das ist das Ziel des Katholischen Bibelwerks der Diözese Linz. Ergänzt wird die sehenswerte Erlebnis-Ausstellung von einer biblischen Millionenshow sowie Vorträgen rund um das meistgelesene Buch der Welt.

Als Begegnungsort und Info-Markt nutzt die Diözese St.Pölten die GLORIA: Denn mit dem „Kirchenheurigen“ schaffen die „Pastoralen Dienste“ einen Treffpunkt für engagierte ChristInnen und MitarbeiterInnen in Pfarre und Diözese. Unter anderem stehen Messwein-Verkostungen mit „Weinpfarrer“ Johann Denk auf dem Programm.

Das Kongress-Programm, das während der drei GLORIA-Tage für alle Besucher kostenfrei zugänglich ist, ist im Übrigen so vielfältig wie das Leben: Von Anekdoten aus dem Klosterleben (Abt Gregor Henckel Donnersmarck) über Wienerlieder von Hojsa-Emersberger bis hin zum „Europäischen Menschenbild und die Revolution vor zwanzig Jahren“ (Paul Schulmeister, langjähriger ORF-Korrspondent und Präsident des Katholischen Akademikerverbandes). Wie man anständig Geld verdient, darüber philosophiert der Bischof der Evangelischen Kirche, Michael Bünker; und Caritas-Präsident Franz Küberl referiert über „Die Sache mit dem Markt“ (Details zum Kongress-Programm siehe Info-Box).

Damit ist die Kirchen-Messe am Puls der Zeit und lädt Laien und Geistliche zum einmaligen Treffpunkt der Christen ein. Die GLORIA läuft von Donnerstag, 8. bis Samstag, 10. Oktober 2009, im VAZ (Veranstaltungszentrum) St.Pölten, täglich 9 bis 17 Uhr. Eröffnet wird die GLORIA vom Bischof der Diözese St.Pölten Klaus Küng, von Superintendent Paul Weiland, St.Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler und dem niederösterreichischen Landeshauptmann Erwin Pröll.

Veranstalter der GLORIA in St.Pölten ist die Messe Dornbirn (Vorarlberg), die die Kirchen-Messe im Jahr 2000 lanciert hat. Weitere Infos sind unter www.messedornbirn.at oder Tel. +43 (5572) 305-0 erhältlich.


Kongress-Programm (Auszug)

Donnerstag, 8. Oktober 2009

10 Uhr GLORIA-Bühne
Eröffnung der Kirchen-Messe GLORIA
Mit DDr. Klaus Küng (Diözesanbischof von St. Pölten), Mag. Paul Weiland (Superintendent der Diözese Niederösterreich), Mag. Matthias Stadler (Bürgermeister von St. Pölten) und Dr. Erwin Pröll (Landeshauptmann von Niederösterreich, angefragt)

11 Uhr, GLORIA-Bühne
„Wenn Gebet Bewegung wird – Tänze zur Bibel“
Mit Ingrid Penner, präsentiert vom Bibelwerk der Diözese Linz

13 Uhr, GLORIA-Bühne
„Runder Tisch“ zu Pilgern in Österreich
Die Suche nach Sinn und Werten, neu – geerdet und gehimmelt – zu werden und sich neu dem Alltag zu stellen: So beschreibt der Arbeitskreis für Tourismuspastoral Österreich das Pilgern. Gemeinsam mit Klösterreich bietet der Arbeitskreis umfangreiche Informationen zum Thema Pilgerwege in Österreich, Spiritualität und Pilgerbegleitung an. Es werden Pilgerausweise ausgestellt und vor Ort gestempelt. Mit vielen Besonderheiten, die Österreichs Klöster und Stifte bieten, ist die Plattform Klösterreich auf der GLORIA präsent. Der „Runde Tisch“ bietet auch im Kongress-Programm einen interessanten Messe-Beitrag.

14 Uhr, GLORIA-Bühne
„Wandelnde Zebrastreifen – Anekdoten aus dem Klosterleben“
Von Abt Gregor Henckel Donnersmarck, Stift Heiligenkreuz, präsentiert vom Residenz Verlag.

15 Uhr, GLORIA-Bühne
„Himmel – Herrgott – Wienerlied“
Konzert des Duos „Hojsa-Emersberger“

16 Uhr, GLORIA-Bühne
„Adam, wo bist Du?“
Das europäische Menschenbild und die Revolution vor zwanzig Jahren
Vortrag von Dr. Paul Schulmeister, Präsident des Katholischen Akademikerverbandes
Das „Zeitalter der Ideologien“ mit den zwei katastrophalen Totalitarismen des 20. Jahrhunderts liegt hinter uns. Doch die aktuelle Weltwirtschaftskrise wurde auch durch ein verkehrtes Menschenbild mit ausgelöst. Die Stichworte sind bekannt: Gier, Betrug, Ressourcen-Raubbau. In dem Engpass, dem sich die Menschheit nähert, kann die Erinnerung an die friedliche Revolution vor zwanzig Jahren nützlich sein. Damals hießen die Schlagworte: „In der Wahrheit leben“, „Keine Gewalt“, Menschenrechte statt Nichteinmischung, Entspannung statt Feindbilder, Kompromissbereitschaft an Runden Tischen usw. Dr. Paul Schulmeister, langjähriger Deutschland-Korrespondent des ORF, war 1989/90 Augenzeuge der weltgeschichtlichen Umwälzung. Sein Buch „Wendezeiten. Eine Revolution im Rückblick“ erscheint in diesem Herbst im Residenzverlag.


Freitag, 9. Oktober 2009

11 Uhr, GLORIA-Bühne
„Himmel – Hölle – Fegefeuer“
Vortrag von Prälat Johannes Oppolzer, eh. Dompfarrer in St. Pölten

13 Uhr, Kirchen-Heuriger
Messweinverkostung mit „Weinpfarrer“ Johann Denk
im „Kirchen-Heurigen“ der Diözese St. Pölten

14 Uhr, GLORIA-Bühne
„Anständig Geld verdienen – der christliche Glaube und die Wirtschaft“
Vortrag von Hon.-Prof. Dr. Michael Bünker, Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich
Vorsitzender des Evangelischen Oberkirchenrates A.u.H.B. in Österreich
Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise stellt drängende Fragen: Wie kann es weitergehen? Ist ein Paradigmenwechsel notwendig oder genügt Symptomtherapie? Christlicher Glaube und kirchliche Lehre stellen sich diesen Fragen und geben Orientierung für den Weg in die Zukunft.

15 Uhr, Vorplatz
Glockenguss für den SudanIn einer Kooperation zwischen der Glockengießerei Perner aus Passau und dem Verein für Medizinische- und Entwicklungshilfe „HELFEN WIR“ wird auf der GLORIA ein Live-Glockenguss durchgeführt. Die Glocke wird für die Missionsstation der Comboni Missionare im südsudanesischen Lomin gegossen. Zur feierlichen Zeremonie wird auch Bischof Erkolano Lodu Tombe in St. Pölten erwartet.

15 Uhr, Diözesankonservatorium für Kirchenmusik
Tag der offenen Tür im Diözesankonservatorium für Kirchenmusik
15 Uhr Hausführung durch Direktor Michael Poglitsch mit anschließendem Buffet und der Möglichkeit, in Unterrichtsstunden hineinzuschnuppern
18 Uhr Schüler/innen-Konzert (Chor, Ensembles, Solist/innen)

16 Uhr, GLORIA-Bühne
„Was uns Paulus heute zu sagen hat“
Von Dr. Franz Kogler, präsentiert vom Bibelwerk der Diözese Linz


Samstag, 10. Oktober 2009

10 Uhr, GLORIA-Bühne
„Erziehen? Liebend gern!“
Vortrag von Elternbildnerin Eva-Maria Mayr, Mitarbeiterin des Kath. Bildungswerkes St. Pölten, im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten
Erziehungsratgeber gibt es wie Sand am Meer und doch ist die Orientierungslosigkeit unter den Eltern so groß wie noch nie, will doch niemand erziehen mit Schimpfen, Bestrafen, Überfordern oder Verwöhnen in Verbindung bringen. Dabei ist doch Erziehen ein zutiefst erfüllendes Erlebnis, nämlich junges Leben heranzuziehen, im guten Sinn. Ein Eltern-Orientierungstest gibt die Möglichkeit auf eigene Stärken zu schauen und eigenes Entwicklungspotential zu erkennen.

11 Uhr, GLORIA-Bühne
„Sinnquell“
Vortrag von Mag. Peter Haslwanter im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten

12 Uhr, GLORIA-Bühne
„LIMA Trainingseinheit“
Vortrag von Beatrix Dangl-Watko und Emma Lang, LIMA-Trainerinnen und Mitarbeiterinnen des KBW St. Pölten, im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten
LIMA steht für Lebensqualität im Alter. Bei LIMA geht es nicht darum, Höchstleistungen zu erbringen, sondern im Rahmen der eigenen Möglichkeiten die körperlichen wie auch die geistigen Fähigkeiten zu erhalten bzw. zu verbessern. Durch regelmäßiges LIMA-Training kann der normale Alterungsprozess nachweislich hinausgezögert werden. LIMA erhält und fördert die Selbständigkeit im Alter und damit steigen Wohlbefinden und Lebensqualität.

13 Uhr, GLORIA-Bühne
„Christliche Lebenskunst – dem geglückten Leben auf der Spur – Leben in Fülle“
Vortrag von P. Helmut Scharler SAC, Priester und Psychotherapeut, Pallottiner, Salzburg, im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten

14 Uhr, GLORIA-Bühne
„Die Sache mit dem Markt“
Vortrag von Franz Küberl, Caritas-Präsident
Chancen und Risiken der Marktwirtschaft: Wen trifft die Wirtschaftskrise und welche Konsequenzen müssen gezogen werden?

15 Uhr, GLORIA-Bühne
Basisinfo Christentum
Vortrag von Dr. Peter Zeillinger und Mag. Erhard Lesacher, beide Theologische Kurse, Wien, im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten

16 Uhr, GLORIA-Bühne
Theologischer Fernkurs
Mag. Erhard Lesacher, Theologische Kurse, Wien, im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten

17 Uhr, GLORIA-Bühne
„Neues Geld – Neue Welt“
Vortrag von DI Tobias Plettenbacher, Landschaftökologe, Experte für komplementäre Währungssyteme, Initiator der Zeitbank TIMESOZIAL, Ried i. I., im Rahmen einer Vortragsreihe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten
Dieser Workshop behandelt Lösungsansätze zu den Fehlern unseres Geldsystems, die auf Regionalität statt Globalisierung, Kooperation statt Konkurrenz, Nachhaltigkeit statt Umweltzerstörung setzen. Es werden zahlreiche Beispiele von „Neuem Geld“ aus Österreich, Deutschland und aller Welt vorgestellt, die Hoffnung machen auf eine „Neue Welt“.

Veranstalter: Dornbirner Messe GmbH
Views: 55