Veranstaltungen 2004
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  "SEX AND THE CITY" - DIE LESUNG
  Die deutsche Stimme der "Carrie" live on stage

  So, 17. Oktober 2004
  Beginn: 20:00 Uhr
  Einlass: 19:00 Uhr
veranstaltet von
NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH

in Kooperation mit
in Kooperation mit AMADEUS

  Tickets:
  • Im VAZ St. Pölten (3100 St. Pölten, Kelsengasse 9, Mo-Fr: 9-17, So: 9-12, ticket@nxp.at)
  • Vorverkauf in allen Raiffeisenbanken in Wien, NÖ und auf www.ticketbox.at.
    Raiffeisen Club-Mitglieder erhalten ermäßigte Karten!
  • Kartenvorverkauf in jeder Bank Austria (Ermäßigung für alle Ticketing-Kunden und MegaCard-Members), unter www.clubticket.at und unter 050505-15 bzw. 01/24924
  • Bestellen Sie Ihr Ticket online!
Kategorie Vorverkauf Abendkassa
B 9,00 €12,00 €
 A   12,00  € 15,00  €ausverkauft!
inkl. MwSt. (exkl. externe Kartenverkaufsprovision)
Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern


Sie galt als schärfste Zunge und spitzeste Feder Manhattans: Candace Bushnell, Klatschkolumnistin der New Yorker Wochenzeitung "Observer". Direkt und tabulos, ohne falsche Scham stellte sie die wichtigsten Fragen der Menschheit: Wieviel Sex am Tag ist normal? Kann Frau einen Mann ändern? Muss ich mit 30 verheiratet sein? Was macht den Sex in einer Großstadt aus?
In der Erfolgsserie "SEX AND THE CITY" begeistert Bushnells alter Ego Carrie ein Millionenpublikum. Irina von Bentheim, die deutsche Stimme von Sarah Jessica Parker, liest eine Auswahl der besten Kolumnen, aus denen die Serie entstand. Die Zuschauer erwartet keine Lesung im herkömmlichen Sinne, sondern eine gespielte Lese-Performance. Irina von Bentheim ist bekannt für ihre mitreißende Art, Texte vortragen und Figuren vor den Augen und Ohren der Zuschauer entstehen zu lassen. Im Vordergrund steht ihre Stimme, die vom 5 jährigen Kind bis zum 50 jährigen Macho jede der Rollen überzeugend darstellt, unterstützt durch atmosphärische und musikalische Einspielungen. Wenn man hört, dass unterschiedliche Requisiten zum Einsatz kommen, weiß jeder, dass auch einiges für das Auge geboten wird.

„Sind kleine Brüste besser als Silikon? Sind unordentliche Frauen besser im Bett? Kinder oder Reizwäsche?“ Diese zunächst platt klingenden Fragen stellt Irina von Bentheim ihrem Publikum und berichtet von den Frauengeschichten von Mr. Big und Steven, der Sex mit laufendem Fernseher hatte und „eine 45-Minuten-Vorstellung hinlegen konnte“. Ebenso erzählt sie mit ironisch- lasziver Stimme von dem männermordenden Monster Samantha Jones, die Sex haben will wie ein Mann. Die deutsche Stimme der Observer-Reporterin Carrie Bradshaw aus der Kultserie „Sex in the City“ hat sich aus der Romanvorlage von Candace Bushnell die knackigsten Stücke ausgewählt. Vor der schwarz-weißen Skyline von New York räkelt sich Irina von Bentheim mit schwarzen Lederstiefeln und Pants auf einem Stuhl und liest kurze Szenen vor: aus einer Zeitung, vom Computerdisplay oder aus einem Modemagazin. Ihre Stimme ist eng mit dem Bild der Carrie Bradshaw verknüpft – trotzdem kann sie die Stimmen der anderen drei Luder imitieren, so dass es scheint, als säßen Carrie, Charlotte, Samantha und Miranda auf der Bühne und erzählten sich den neuesten Klatsch. Da sind die heißen Sommertage, die Carrie mit Mr. Big erlebt oder die Nebenbuhlerin, die Carrie eiskalt zur Schnecke macht: „Ich rief die Schlampe an...“ – Irina von Bentheim kann mit Tonfall, Stimmlage und Lautstärke ein eindrucksvolles Porträt der Carrie zeichnen und verfließt mit ihrer Rolle. Mit vor Ironie triefender Stimme erzählt sie von Rogers Theorie, der meint, ab 30 aufwärts hätte der Mann alle Macht in einer Affäre; mit wütender und fordernder Stimme knallt sie Mr. Big vor den Kopf „Wenn du mit mir zusammen bist, hast du keine Privatsphäre“: in diesen Momenten werden Irina von Bentheim und die schimpfende Carrie eins, Mr. Big scheint unsichtbar vor Irina von Bentheim zu stehen und mit fragendem Gesichtsausdruck die Standpauke durchzustehen. Auch wenn die Szenen durch die Sendung schon bekannt sind, vermag Irina von Bentheim den Charakteren immer eine etwas andere Note verleihen und überrascht ihr Publikum durch unerwartete Reaktionen . Mit rotem, kurzen Kleid und hochhackigen Sandalen strahlt Irina von Bentheim das aus, wofür die vier Darstellerinnen aus „Sex in the City“ berühmt sind: Sex-Appeal und Selbstbewusstsein.
(Quelle: Nina Trentmann, Osnabrück)


Irina von Bentheim, die Stimme der Sarah Jessica Parker aus "Sex and the City", der Lara Flynn Boyle aus "Practice - die Anwälte", der Naomi Watts("Mullholland Drive", "Ring", "Tankgirl", "Grabgeflüster","21 Gramm", etc.), der Robin Wright-Penn ("Forrest Gump","She’s so lovely"), der Minnie Driver ("Grosse Point Blank", "Zurück zu Dir"), der Julia Ormond ("Legenden der Leidenschaft"), Claire Forlani (Rendezvous mit Joe Black), Lauren Holly, Juliette Lewis...und was eher die Teenager zum quietschen bringt: die Stimme der Mai Valentine aus Yu-Gi-Oh. Jeden Samstag ist sie als Dr. Delgado in "Strong Medicine"(SAT1) zu hören, als deutsche Stimme von Jessica in "St.Tropez"(VOX) oder als Morticia in "The New Addams Family".

Veranstalter: NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH