Veranstaltungen 2005
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  JUBILÄUMSSITZUNG - 10 JAHRE KOOPERATIONSNETZWERK

  Do, 22. September 2005
  Beginn: 09:00 Uhr

  Tickets:
  • Anmeldung und Infos unter Tel.: +43(0)2742/333-2801 oder 2802

Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern


Europa-„Gipfeltreffen“ in St. Pölten
Nicht Brüssel, sondern die Europastadt St. Pölten ist am 22. September 2005 Schauplatz des europäischen Gipfeltreffens der Mittelstädte. Delegierte aus 12 Ländern und 30 Städten werden erwartet. Dem Festakt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Kooperationsnetzwerkes schließt sich ein Symposion an. Einer der Zentralthemen: Meinungsforschung und Bürgerbeteiligung als bedeutende Faktoren einer modernen Kommunalpolitik und –verwaltung.

„Wir betrachten die Auswahl St. Pöltens als Wertschätzung unseres Engagements für Europa und seine Mittelstädte“, meint Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, der zu den europäischen Delegierten auch die Botschafter der jeweiligen Länder in der NÖ Landeshauptstadt empfangen wird. St. Pölten erhielt in den vergangenen Jahren vier europäische Auszeichnungen. Auf der Gästeliste: Vertreter des Europarates, Europaabgeordnete bis hin zum Präsidenten des Rates der Gemeinden und Regionen Europas, Wiens Bürgermeister Dr.Michael Häupl.

Teil des Festaktes ist die Preisverleihung des Wettbewerbes „Auf der Suche nach der europäischen Seele“, den das NÖ Kulturforum in Kooperation mit der Stadt St. Pölten international durchführt. „Wir nützen das Gipfeltreffen natürlich auch zur Präsentation unserer touristischen Attraktionen und werden den Delegierten abends im geselligen Teil die St. Pöltner Kellergasse präsentieren“, so Bürgermeister Stadler, der 2004 zum Vorsitzenden des Kooperationsnetzwerkes gewählt wurde.

Am 23. September 2005 startet die Herbsttagung im VAZ, zu der bereits zahlreiche Workshops fixiert wurden. Impulsreferate und Projektanalysen stehen ebenfalls auf dem Programm der Delegierten.

Das Kooperationsnetzwerk
Die Gründung des Netzwerkes erfolgte am 22.September 1995 im Rahmen des Symposiums „Europas Mittelstädte im Aufbruch“. Es handelt sich um einen lose organisierten Zusammenschluss europäischer Städte mittlerer Größe (50.000 – 500.000 Einwohner). Gründungsstädte waren damals St. Pölten, Innsbruck, Jena, Passau, Bozen, Maribor, Szekesfehevar, Ceske Budejovice, Trnava und Brno. Heute zählt das Netzwerk 30 Mitgliedsstädte aus 12 Ländern (Österreich, Deutschland, Italien, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Polen, Frankreich, Ungarn)

Das Mittelstädtenetzwerk versteht sich auch als Interessensvertretung und Meinungsbildner gegenüber dem Rat der Gemeinden und Regionen Europas, dem internationalen Gemeindeverband und der internationalen Bürgermeisterunion. St. Pölten hat aufgrund der Initiative zum Mittelstädtenetzwerk und der Koordination und Organisation in den letzten sechs Jahren das Ehrendiplom des Europarates 1995, die Ehrenfahne 1996, die Ehrenplakette 1999 und als höchste Auszeichnung den Europapreis 2001 erhalten.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler (St. Pölten) wurde bei der Herbsttagung 2004 in Heidenheim zum Nachfolger des bisherigen Vorsitzenden, Bürgermeister a.D. Willi Gruber (St. Pölten) einstimmig gewählt. Das Netzwerk-Büro hat seinen Sitz in der NÖ Landeshauptstadt.

Kontaktadresse: Mag. Dagmar Helmreich-Haag (Tel. +43/2742-333-2820, Fax: +43/2742-333-2829, e-mail: dagmar.helmreich-haag@st-poelten.gv.at)

Veranstalter: Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten
Views: 61