Veranstaltungen 2006
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin HEROLD.at
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  THE STROKES (NUKE Special Festival Warmup Show)
  + ADAM GREEN + THE KOOKS + THE FRAMES (Indoor!)

  Do, 13. Juli 2006
  Einlass: 16:00 Uhr

  Tickets:
Kategorie Vorverkauf
A 41,80 €
Kombiticket - The Strokes & NUKE: € 105,50 inkl. VVK-Gebühren, Ticketpreise inkl. Parken & Campen!

Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern

» Die Fotos dieser Veranstaltung ansehen


Alle Konzerte am 13. Juli 2006 finden indoor im VAZ St. Pölten statt. Alle Infos unter: www.nuke.at, fotos: musicnet.at

17:00 Uhr: The Beautiful Kantine Band
18:00 Uhr: The Frames
19:15 Uhr: The Kooks
20:30 Uhr: Adam Green
22:15 Uhr: The Strokes


The Strokes
http://www.thestrokes.com

Den Rock’n’Roll neu zu erfinden ist heutzutage keine einfache Angelegenheit aber dank der smarten Gitarren-Riffs und der fesselnden, ausdrucksstarken Stimme von Sänger Julian Casablancas schaffen es The Strokes, aus Altbekanntem etwas wahrhaft neues entstehen zu lassen. Bei ihren energiegeladenen Liveshows von Küste zu Küste als Opener für Acts wie Guided By Voices oder The Doves, haben sie sich nicht nur den Allerwertesten abgespielt, sondern auch eine große und treue Fangemeinde erspielt. Ihr Ruf eilte ihnen sozusagen voraus, als sie sich dranmachten, die verschlafene New Yorker Rockszene kräftig wachzurütteln. Dies ist ihnen von Beginn an gelungen, auch die erste Single "Juicebox" vom aktuellen Album "First Impressions Of Earth" schlug voll ein...

Adam Green
http://www.adamgreen.net

Trotz seiner Jugendlichkeit gehört Adam Green bereits zu den alten Hasen der Indie Szene. Nachdem er vor zwei Jahren seine zur Kultband geratene New Yorker Kombo ´The Moldy Peaches´ auf Eis legte brachte er bereits zwei sensationelle Solo-LPs heraus. Die Singles ´Dance with Me´, ´Jessica Simpson´ und ´Friends Of Mine´ stürmten sämtliche Indie Charts. Auf keinen Fall entgehen lassen!! - und nicht vergessen auf die Texte zu hören. ...we fall in love by accident, a heavenly coincidence...

The Kooks
http://www.thekooks.co.uk
The Kooks sind angetreten, um unseren Glauben an das englische Songwritertum von Supergrass über die frühen Blur bis zu den Kinks (und weit darüber hinaus) zu retten. So frisch, so rotzig und so überraschend vielfältig kam schon lange keine Band mehr daher! In England sind The Kooks bereits auf dem besten Wege, die Musikwelt zu erobern: ihre beiden bisher veröffentlichen Singles sind promt in die Top 30 der Charts eingestiegen, und außerdem hat sich die Band mit ihren unglaublich energetischen Live Shows eine exzellente Live-Reputation erspielt, was sie u.a. als Support von The Thrills, The Dead 60’s und The Subways unter Beweis stellen durften.

The Frames
http://www.theframes.ie

Nur weil The Frames die größte Band Irlands sind (und ernsthafte Rivalen von U2) bedeutet es nicht, dass sie sich im Rest der Welt auf ihren Lorbeeren ausruhen. Während der vergangenen Jahre haben sie eine beeindruckende Fangemeinde aufgebaut. Die dynamische Live-Show von The Frames und ihre permanenten Tourneen sowohl allein als auch mit DAMIEN RICE, CALEXICO und den NEW PORNOGRAPHERS haben sich ausgezahlt: Die Konzerte in großen Clubs aller wichtigen Städte sind ausverkauft. Das neue, bereits fünfte Studioalbum der Band ist erschienen und es ist wahrhaft ein Meisterwerk emotionaler Pop- und Rockmusik und sehr empfehlenswert für Fans von Radiohead, Mogwai und den Smashing Pumpkins.

The Beautiful Kantine Band
http://www.beautiful-kantine.at

Mit ihrem basslosen Keller-Sound, bestehend aus drei der rockabillyfizierten Halbakustik verpflichteten und gewidmeten Gitarren plus einem exzellenten "Shake, Rattle & Roll"-Minimal-Schlagwerk, erinnert die Beautiful Kantine Band (nominiert für den Amadeus Award 2006!) nicht nur an den Badezimmerkachel-Naturhall-Sound diverser einst dem Twist oder dem Beat verpflichteter Schlager-Combos deutschsprachiger wie italienischer Provenienz aus den Fifties und Sixties. Sie korrespondiert auch mit US-Acts wie Alex Chilton, Tav Falco & Panther Burns, The Gibson Brothers und natürlich den Cramps. Wobei sich die Ähnlichkeiten im Sound auch aus den Ähnlichkeiten beim und im Umgang mit den jeweils geliebten Musiken der Vergangenheit ergibt.

Natürlich gibt es jetzt auch einen 3 Tages-Festivalpass (13.-15.Juli 2006)!

Veranstalter: musicnet entertainment GmbH
Views: 79