Veranstaltungen 2003
« Zurück zur Übersicht

SPONSOREN
Brauunion Uniqua Raiffeisen St. PöltenEVN kabelplus
MEDIENPARTNER
NÖN ORF Niederösterreich !ticket MFG - Das Magazin
PARTNER
Stadt St. Pölten Raiffeisen Club
w-house Club oeticket.com
NXP
NXP-Lasertron NXP-Bowling NXP Veranstaltungsbetriebs GmbH


20 Jahre NXP

  ERSTER ST. PÖLTNER MEDIENKONGRESS

  Fr, 12. Dezember 2003
  Beginn: 09:00 Uhr

  Tickets:
  • EINTRITT FREI!

Auf Facebook empfehlen

Termin in Kalender speichern


Unter dem Motto „Internationale Medientrends“ veranstalten die Studierenden des 5. Semesters des Fachhochschul-Studienganges „Medienmanagement“ am 12. Dezember 2003 von 09.00-17.00 Uhr den ersten St. Pöltner Medienkongress. Die Ziele des Kongresses sind es, eine Plattform für Fachexperten und Interessensvertreter in Bezug auf medienrelevante Themen herzustellen, sowie einen regen Informationsaustausch zwischen Akteuren der Wirtschaft, der Forschung und der Lehre zu forcieren.

Die Themen im Überblick
Der audiovisuelle Markt in Europa: Anhand verschiedener Problembereiche werden die zukünftigen Herausforderungen für die EU, insbesondere für Österreich, im AV-Markt beleuchtet. Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch die Digitalisierung in Österreich? Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen in der EU im AV-Bereich aus und wie gestalten sich die Vorbereitungsmaßnahmen für den EU-Eintritt im TV-Sektor bei den Beitrittskandidaten? Welche Gefahren gibt es in Österreich bei der Realisierung des „General Agreement on Trade in Services“ (GATS- Abkommen)? Hier wird der audiovisuelle Sektor mit dem Bereich der Wasserwirtschaft verglichen.
Dazu eingeladen sind u.a. Christian Felber (ATTAC Austria), Dr. Norbert Gollinger (ORF Niederösterreich), Dr. Alfred Grinschgl (Rundfunk und Telekom Regulierungs- GmbH), Dr. Peter Huemer (Journalist, Club 2-Leiter), Franz Morak (Staatssekretär im Bundeskanzleramt).

EM 2008: Im Hinblick auf die EM 2008 werden kulturelle Aspekte im Vergleich mit der Fan –und Hooliganszene diskutiert. Welche Beweggründe hat Österreich als Kulturnation Nr.1, die Fußball EM 2008 gemeinsam mit der Schweiz auszutragen? Besonderes Augenmerk wird auch auf die Verwertungswege für die EM08 im Digital-TV gelegt. Im Vordergrund stehen hier neue Programmformen und interaktive Dienste wie Homeshopping oder Ticketing im Zuge der Digitalisierung. Mit Unterstützung einer Sponsoring-Agentur der „Austria“ wird ein Sponsoring-Plan für die EM 2008 erstellt.
Dazu eingeladen sind u.a. Wolfgang Gramann (Projektleiter EM 2008), Andreas Herzog (Fußballspieler), Mag. Fritz Melchert (ORF-Sportregie), Carsten Schmidt (Sportchef Premiere), Mag. Karl Schweitzer (Staatssekretär für Sport), DI Friedrich Stickler (ÖFB-Präsident).

Das Hörbuch – Entwicklung und Zukunft: Ausgehend von den bereits bestehenden Hörspiel- und Hörbucharten werden Entwicklungen und Nischen analysiert, die der neue Hörbuchmarkt (hauptsächlich der Vertrieb im Internet) mit sich bringt. Im Vordergrund steht dabei die Frage nach zukünftigen Formaten. Ebenfalls behandelt werden Hörbuchproduktionen und Beispiele aus der Praxis (Ö1).

Kinderfernsehen – Eine Zukunftsprognose: Waren die „Teletubbies“ eine Geschmacksverirrung oder intelligentes Kleinstkinderfernsehen? Es wird aufgezeigt, wie sich der Trend des interaktiven Kinderfernsehens fortsetzen wird. Durch den Rückblick auf Bestehendes und die Analyse existierender Inhalte und Finanzierungsformen wird ein Ausblick auf das kommende Kinderfernsehen, auf neue Inhalte und Kanäle gewährt.
Dazu eingeladen ist Dr. Astrid Wiesenöcker (Soziologin).

Projektleitung: Mag. Dr. Brita Kettner,
info@medienkongress.at
www.medienkongress.at

Veranstalter: Fachhochschulstudiengänge St. Pölten
Views: 102